Alufelgen / Stahlfelgen reinigen

Oldtimerfelgen reiningen

Alu- und Stahlfelgen werten das optische Bild eines Fahrzeugs auf. Allerdings setzen Nässe, Schmutz, Schnee und Salz den ansprechenden Felgen zu und trüben den Anblick.

Das erfordert eine regelmäßige und gründliche Pflege. Im weiteren Verlauf folgen Informationen für Autobesitzer, wie sie ihre Felgen aus Alu oder Stahl reinigen.

 

Pflege der Stahlfelgen mit einem Hochdruckreiniger

Die Stahlfelgen zeichnen sich durch eine einfache Pflege aus. Hierbei reicht ein Hochdruckreiniger aus, um Schmutz von dem robusten Material zu entfernen. Hartnäckige Verunreinigungen lösen sich, wenn der Besitzer der Felgen diese mit Wasser einige Minuten lang einweicht. Anschließend wischt er die Reste mit einem Tuch ab.

Von den Räumdiensten im Winter verteilter Splitt oder Salz führt zu Korrosion an den Stahlfelgen. Um den sogenannten Flugrost zu behandeln, genügt handelsübliches feines Schmirgelpapier. Es empfiehlt sich, die Felgen im Anschluss mit dafür vorgesehenem Lack zu besprühen.

Hartnäckiger Schmutz an Alufelgen erfordert spezielle Reinigungs-Mittel

Bei den Alufelgen beginnt der Reinigungs-Prozess ebenfalls mit dem Hochdruck-Gerät. Um das Ergebnis zu verbessern, bietet sich der Einsatz von Spülmittel an. Allerdings entfernen Wasser und Geschirr-Reiniger keine hartnäckigen Abriebe der Bremsbeläge. Eingebrannter Bremsstaub setzt eine intensivere Pflege voraus. Aus dem Sortiment der Haushalts-Mittel kommt das Backofenspray mit folgendem Vorgehen infrage:

  • Felgen besprühen,
  • einwirken (maximal fünf Minuten),
  • abwaschen,
  • Reste mit weichem Schwamm entfernen.

Hinweis: Nach Überschreiten der angegebenen maximalen Zeit zwischen Auftragen und Abwaschen greift die im Spray enthaltene Säure den Felgenlack an. Alternative Reiniger ohne Säure erschweren dagegen die Arbeit. Im Fachhandel erhältliche Felgenpolituren verhindern nach der gründlichen Reinigung das erneute Einbrennen von Brems-Abrieben.

Unter dem Schmutz versteckte Schäden: Austausch der Felgen

Die Reinigung der Alu- und Stahlfelgen entfernt Schmutz und verleiht den Rädern ihre ursprüngliche Optik. Zudem verstecken sich unter den verunreinigten Stellen an den Felgen entstandene Schäden. Zeigen sich nach der Pflege größere Defekte, steht ein Austausch derselben an. Risse, Dellen oder Brüche gehen unweigerlich mit dem Einbau neuer Ersatzteile einher. Die Hersteller verwenden mitunter aus mehreren Komponenten zusammengesetzte Räder. Das begrenzt den Austausch auf das betroffene Teil und spart Kosten.


( Foto: pan  / pixelio.de )