Oldtimer als Wertanlage

Wertanlage Oldtimer

Als Besitzer eines Oldtimers ist man meist in der komfortablen Lage, dass der Klassiker nicht wie ein Neuwagen oder Alltagsauto regelmäßig mit dem Jahreswechsel oder zunehmenden Kilometerstand an Wert verliert.


Oldtimer sind in der Regel wertstabil und oft sogar wertsteigernd. Das heißt aber leider nur in den seltensten Fällen, dass ein Oldtimer auch als Wertanlage gesehn werden kann. Die Kosten, die für einen Oldtimer anfallen sind oft einfach zu hoch. So fallen z. B.

- KFZ-Steuern
- KFZ-Versicherung
- Reparaturkosten
- TÜV
- Stellplatz

meist deutlich stärker ins Gewicht, als der zu erwartende Wertzuwachs. Zudem muss man zusätzlich auch auf das richtige Pferd setzen, denn die großen Zuwächse gibt es meist nur bei bestimmten Marken, Modellen und Baujahren. Leider sind es meist die teuren Klassiker, die die größten Wertzuwächse erzielen.

Positiv ist, dass die Anzahl der Oldtimerinteressenten deutlich zugenommen hat, was natürlich die Preise in die Höhe treibt. 

Den normalen Oldtimerfahrer sollte das alles aber weniger belasten. Denn der Oldtimer sollte Spaß machen und sich mit dem Schrauben und Fahren auszahlen.


Foto: Günter Havlena  / pixelio.de

News

Immer auf dem Laufenden mit www.OLDTIMER.zone