Aufbewahrungssystem für Kleinteile

Aufbewahrungssystem

In der folgenden kleinen Anleitung zeigen wir, wie man mit Hilfe weniger Materialien eine praktisches Aufbewahrungssytem für Kleinteile baut.

 
Was wird benötigt:

- eine Latte

- Gläser mit Schraubverschluss (z. B. Gläser für Babynahrung, Senfgläser, ...)

- Schrauben

 

Welches Werkzeug wird benötigt?

- Säge / Stichsäge

- Akkuschrauber / Schraubendreher

- Bohrer


Und schon kann es losgehen: Als Erstes sollte die Latte auf die gewüschte Länge zugeschnitten werden. Dann wird ausgemessen, wie viele Deckel auf die Latten passen und wie die jeweiligen Abstände sein müssen. Im Beispiel wurde jeweils 3 cm Platz zwischen den Deckeln gelassen, damit die Finger gut zwischen die Gläser passen und man diese später gut abschrauben kann.

1 Abstaende Ausmessen

Die Schrauben wurden mit dem Akkuschrauber direkt durch die Deckel geschraut. Sollten die Deckel stabiler sein, kann man diese mit Hammer und Nagel vorab zwei mal löchern, dann wird es beim Schrauben einfacher. Pro Deckel nun immer zwei Schrauben benutzen, damit der Deckel später nicht mitdreht.

Deckel festschrauben

Nun können die Gläser an die Deckel geschraubt werden,

Gläser befestigen 

oder direkt mit Kleinteilen befüllt werden. Die Latte selber sollte noch am Anfang und am Ende durchbohrt werden (bei länderen Latten, auch öfters).

Durch diese Löcher kann man später mit langen Schrauben das komplette System an die Werkstattwand befestigen. Alternativ könnte man auch einen Rahmen bauen, in dem man mehrere Latten befestigt. So kann ein komplettes System entstehen, welches schnell gebaut und übersichtlich ist. Das Beschriften der Gläser entfällt in der Regel, da sich der Inhalt sehr gut erkennen läßt.