Sicherungen und Sicherungstypen

Oldtimer Sicherungen

Sicherungen spielen eine entscheidene Rolle im Auto - sie schützen die Elektrik der Oldtimer.

Eine Sicherung soll die Elektrik und die Kabel eines KFZ schützen, indem sie durchbrennt, wenn es zu Stromschwankungen / Kurzschlüssen kommt. Ist also die Stromstärke für die jeweilige Sicherung zu hoch schmilzt/bricht ein Metallstreifen/Draht und unterbricht den Stromkreis. Diese Sicherungen sind meist in einem Sicherungskasten zu finden. Dieser wiederum befindet sich oft im Fußraum des Fahrers, oder unter dem Handschuhfach des Beifahrers.

Wann sollte eine Sicherung gewechselt werden?

Eine defekte Sicherung erkennt man an einem gebrochenen Metallstreifen/Draht, oder wenn diese an einer Stelle rußgeschwärtz sind. Manchmal läßt sich eine defekte Sicherung allerdings nicht so einfach erkennen. Hier kann ein Austausch mit anschließender Funktionsprüfung helfen. Läuft wieder alles seinen gewohnten Gang, war die Sicherung schuld.

Achten Sie darauf, immer Sicherungen mit der gleichen Amperezahl zu ersetzen. In der Regel finden Sie im Deckel des Sicherungskastens, oder aber in den Unterlagen des Oldies die richtige Stärke. Wird eine zu große Sicherung eingesetzt, könnte das bei Stromschwankungen zu einem defekt eines elektronischen Geräts, oder auch zum Kabelbrand führen. Brennt eine Sicherung öfters durch, sollte man auf jeden Fall die Stromkreise überprüfen.

Achten Sie beim Ersetzen einer Sicherung darauf, das die Kontakte im Sicherungskasten sauber sind. Manchmal hilft es mit etwas feinkörnigem Schmiergelpapier die Kontakte wieder blank zu polieren.


Welche Stärke wird für den Austausch benötigt?

Bei Standardsicherungen wird die Amperezahl angezeigt, welche die Sicherung bei Dauerstromaufnahme aushält. Kurzzeitig können diese Sicherungen die doppelte Amperezahl aushalten. Eine 15 Ampere Sicherung kann somit kurzzeitig auch 30 Ampere standhalten, ohne durchzubrennen.

Hin und wieder kann es notwendig sein, die Amperezahl zu berechnen, z. B. wenn man ein neues elektrisches Gerät mit einer Sicherung schützen möchte. Watt geteilt durch Volt ergibt Ampere. Somit wäre für einen Verbraucher, der 60 Watt benötigt und an einer 12 Volt Batterie hängt, eine 5 Ampere Sicherung die richtige Wahl.


Was sind integrierte Sicherungen?

Manchmal ist es notwendig einen Teil eines Schaltkreises durch eine integierte Sicherung zu schützen. Hier wird eine in das Stromzufuhrkabel integrierte Sicherung für den Schutz des Schaltkreises verwendet. Mögliche Anwendungsfälle sind zum Beispiel Standlicht, Heckscheibenheizung, oder ein Radio.


Wofür werden Sicherungsautomaten genutzt?

Der Sicherungsautomat ist im eigentlichen Sinn keine richtige Sicherung, aber die Funktion ist ähnlich. Sie werden zum Beispiel bei Scheinwerfern, oder Fensterhebern verbaut. Im Automaten befindet sich ein Metallstreifen, der sich bei Überbelastung verbiegt und somit den Stromkreis trennt.

Bei einem Fensterheber kann es vorkommen, dass das Fenster klemmt und der Fensterhebermotor überlastet wird. Der Sicherungsautomat verhindert in diesem Fall, das der Motor durchbrennt. Bei Scheinwerfern wäre das Durchbrennen einer Sicherung problematisch, da der Autofahrer ohne Licht weiterfahren müßte. Hier wird durch den Automaten nur noch ein Teil des Stroms durchgelassen.

Ähnliche Beiträge